Überraschungseier

Das klassische Osterei ist ausgeblasen, handbemalt und ein Familienerbstück. Wer es weniger klassisch mag, der darf mal neugierig weiterklicken… oder hast du schon mal Eier mit Reis oder Nagellack gefärbt?

Ein bisschen erinnert dieser Beitrag an eine Eierspeise. Viele verschiedene Eier, alle anders zubereitet. Ich möchte dir hier einfach zeigen, wie man Eier  mit Gießmassen machen kann und welche Massen sich dafür eignen. Und dann noch, wie man Eier mal etwas anders einfärben kann. Also, viel Spass beim inspirieren lassen. Und weil hier alles ein Mischmasch ist, gibts auch keine Rezeptliste, die entfällt heute.

Eierreis mit einer neuen Bedeutung

Schwierigkeitsgrad: 1

1 echt easy, 2 bissi schwerer, 3 mittel, 4 für Geübte, 5 Talent gefordert

Das Färben von hartgekochten Eiern muss nicht immer eine Putzerei sein. Diese Variante ist besonders für Kinder geeignet. Fülle etwas ungekochten Reis in einen wiederverschliessbaren Plastikbeutel und füge einige Tropfen einer flüssigen Lebensmittelfarbe hinzu. Schließe den Beutel und knete ihn gut durch, bis sich die Farbe gut verteilt hat. Öffne den Beutel wieder und gib das Ei dazu. Jetzt knete wieder alles gut durch und achte darauf, dass das Ei überall mit Reis bedeckt wird. Je nach Farbintensität lässt du das Ei mal länger oder mal kürzer im Beutel. Hole das Ei vorsichtig aus dem Beutel und lass das Ei noch einige Minuten trocknen, ehe du es wieder berührst. Mir gefällt besonders, dass süsse Muster, das der Reis auf dem Ei hinterlässt.

Probiere doch mal aus, deine Deko-Eier zu marmorieren. Dazu brauchst du zwei verschiedene Nagellacke, von denen du ein wenig in eine Wasserschüssel gießt. Verrühre sie vorsichtig mit einem Holzstäben.

Tauche dein Ei in die Schüssel ein und ziehe es ein wenig durch. Ich habe das Ei nicht zur Gänze eingetaucht. Erstens gefällt es mir sehr gut, wenn ein Teil weiß bleibt, zum anderen kann man es besser halten. Zum Trocknen hänge dein Ei auf, oder stecke es auf einen Holzspiess.

Wenn du magst, ziehe noch mit einem goldenen Lackstift den Übergang zwischen Ei und Lack nach. Ich hab das sehr hübsch und edel gefunden. Das mache ich übrigens bei den Betoneiern gefärbten Betoneiern auch so.

Ich habe drei verschiedene Gießmöglichkeiten ausprobiert, um Ostereier zu gießen, die mal etwas anders aussehen. Ich habe Hobbybeton, Schnellzement und Gips ausprobiert. Beim Hobbybeton kosten 3,5 kg etwa 13 Euro, beim Schnellzement die selbe Menge 8 Euro und Gips 5 kg etwa 5 Euro. Verarbeiten lassen sich alle drei gleich gut, wobei der Zement gröber ist als der Beton und der Gips und man muss viel schneller arbeiten, als bei Beton und Gips. Hat aber auch Vorteile. Gips trocknet ganz weiß auf, während die anderen Eier grau bleiben.

Und so habe ich die Eier gegossen: Du brauchst die Hüllen von Kinder Überraschungseiern (die zum Auslöffeln), die fettest du etwas ein, dann gießt du in eine Hälfte die ausgesuchte Masse und lässt das halbe Ei über Nacht trocknen. Danach nimmst du es aus der Form und gießt die Masse wieder ein und legst die getrocknete Eihälfte gleich auf die flüssige. Achte darauf, dass sich die Massen berühren. Wenn etwas überläuft macht das gar nichts, du kannst alles später abschleifen.

Am nächsten Tag kannst du die zweite Hälfte auch aus der Form nehmen und mit einem Schleifpapier die Übergänge schön abschleifen. Das kannst du übrigens mit allen drei Massen machen. Ich finde die Betoneier am Schönsten. Die Gipseier sind auch toll geworden und lassen sich auch gut weiter bearbeiten. Das Zementei ist doch relativ grob geworden, aber das ist ja Geschmacksache. Unten siehst du noch, meine bemalte Betonvariante.

Ich hoffe, Ich habe dich mit meiner Eierspeise nicht überfordert. Du kannst mir unter dem Beitrag gerne ein Kommentar zu hinterlassen, ich freue mich immer über Post. Vielleicht teilst du mit uns auch deine Erfahrungen über Beton und Gipseier.

Übrigens: Ideen wie diese hier, stelle ich euch im TV immer donnerstags auf Puls4 in „Café Puls zu Mittag“ vor. Diese Beiträge sind auch über die Puls4 Mediathek abrufbar, falls ihr bewegte Bilder bevorzugt.

Und natürlich gibt es noch mehr Ideen von mir regelmässig auf Instagram und Facebook.

Hab eine schöne Woche!

Deine Weltverschönerin

By |2021-03-09T22:18:31+00:00März 18th, 2021|Machen|0 Comments

Kommentar schreiben