Zwischen Elfen und Petticoats

Weltverschönerin Luna Miller – Wenn dir das Navi deines Autos in der Feldgasse 9 in Leobersdorf bei Wien emotionslos verkündet: „Sie haben Ihr Ziel erreicht“, möchte man dem Hersteller desselben das Ding gerne persönlich vor den Latz knallen, denn das muss ja wohl eindeutig ein Irrtum sein.

Versprochen wurde mir ein Laden, der mein Leben verändern soll, aber den kann ich mir hier bei aller künstlerischen Fantasie nicht vorstellen. Links in der Gasse einige kleine, unscheinbare Einfamilienhäuser, rechts ein Wohnblock… Also wo bitte ist die kleine Wunderwelt von Luna Miller? Wo ist der versprochene FiftiesLook, wo die romantischen Accessoires fürs Heim?

Hilft ja nix, raus aus dem Auto. – Und langsam geht sie auf, die Türe ins Reich der Elfen, Feen und Glitzersteinchen.

Empfang auf vier Pfoten

Hinter dem Gartentor empfängt dich gleich Illobrand, der Ladenhüter (im wahrsten Sinne des Wortes) und ein Wollknäul auf vier Pfoten. Er führt mich vorbei am Elfengarten und dem Feenhaus – kleine, aber wichtige Verspieltheiten, die bereits einiges über die Betreiberin dieses kleinen Paradises vermuten lassen. Und schon haben wir sie gefunden, Illobrand und ich. Lächelnd, quirrlig mit einem Blumenreifen im Haar und strahlenden Augen heißt sie mich willkommen. Anna Mitter.

Anna alias Luna

Anna wer? Hieß das Geschäft nicht eben noch Luna Miller? „Ja, das war ein Irrtum, ein Lesefehler, der aus meiner Zeit in London stammt“, erzählt sie. Es hat ihr gefallen, also hat sie den Namen behalten. In London hat sie mit ihrem Schmucklabel begonnen. Als Kunsthandwerkerin hat sie sich aber bereits mit 12 Jahren betätigt, als sie ihre ersten Schmuckstücke am ortsansässigen Weihnachtsmarkt verkauft hat.

Individuelle Anfertigung, ganz nach Kundenwunsch

Dass sie auch etwas für Nachhaltigkeit über hat, beweist sie mit dem Wieder- und Weiterverarbeiten von altem Schmuck oder Vintagestücken. Da bekommen neben alten Glasperlen auch Halbedelsteine neuen Glanz in ganz außergewöhnlichen Kreationen. Halsketten, Ohrringe, Haarreifen, Diademe und Armbänder glitzern in dem kleinen Laden um die Wette und ich schwöre, man will jedes Stück haben! Während ich mich umsehe, berät Anna gerade eine Braut.

Für sie hat sie eigens einen Kopfschmuck angefertigt. Jetzt wird noch bei den Trauzeuginnen gustiert, ob eventuell noch Schuhe dazu kommen sollen. – In Annas Wunderland kann man sich gleich wohlfühlen. Anna selbst wählt nur Mode und Accessoires, die ihr auch selbst gefallen und so wird der kleine Laden nicht zu einem Geschäft, sondern einer Lebenseinstellung.

Neben dem Schmuck verkauft Anna nämlich noch echt grelle Schuhe von Irregular Choice, dem kultigen Label aus London und wirklich spitzige Kleider, Blusen und Röcke im Look der britischen 50er. Tüll, Tweed, Spitze, Tupfen, Strass, Perlen und Blumen soweit das weibliche Auge reicht.

Wunderland mit Wohndeko

Natürlich drängt sich – bei aller Liebe zu Mode – die Frage auf, was das alle mit Wohnen und Dekoration zu tun hat – auch wenn man mit den zauberhaften Schuhen die Welt schon beim Betreten der Straße verschönert. Anna hat auch ein Händchen für Wohnaccessoires wie zum Beispiel von Clayre & Eef, einem niederländischen Hersteller von romantischer Wohndekoration. Da gibts Porzellan mit Blumenmuster, Goldrändern und Vintagedekor, das jeden Nachmittagstee zu einem Ereignis werden lässt.

Bilderrahmen und Büsten auf kleinen Tischchen, Dekoherzen auf alten Koffern und wunderschöne Gläser im Regal im Landhausstil. Stücke aus Holland und Großbritannien. Ende Oktober wird der Laden vergrössert, das kommentiert sie simpel: Man gebe mir Platz und ich werde ihn füllen!

Zusammentreffen im Wunderland

Und Anna kann alles auch noch in Szene setzen bei Ihrem regelmässigen Petticoat Stammtisch oder dem Hutmachers Teegarten. Da wird der Tee im Garten mit Sandwiches zelebriert!

Anna hat uns Kundinnen wirklich ein kleines Paradis geschaffen, in dem das Auge sich freuen kann und das Herz ein bisschen höher schlagen darf, als sonst.

Danke Anna, mit deinem Laden Luna Miller, hast du die Welt um ein gutes Stück verschönert!

Luna Miller

Feldgasse 9

2544 Leobersdorf

MO – FR 10.00 – 12.00 und 14.00 – 18.00

SA 10.00 – 12.00

www.facebook.com/be.luna.miller

By |2018-10-22T23:52:47+00:00Oktober 16th, 2018|Schauen|2 Comments

2 Comments

  1. Eva Fassl 24. Oktober 2018 at 14:18 - Reply

    Ich kann dem ALLEN nur zustimmen 💖
    Ein wunderschöner Ort zum probieren, gustieren und natürlich kaufen 💖
    Hier fühlt man sich wohl und gut beraten und kommt gerne wieder 💖
    Diese Schuhe, Kleider, Schmuck und viel mehr, sind wirklich etwas BESONDERES 💖
    Man spürt, dass Anna es mit Herzblut und Liebe lebt 💖
    Eva Fassl Herzenssachen

  2. Erika Kapeller 24. Oktober 2018 at 16:49 - Reply

    Annas – alias „Luna Millers“ – Märchenwunderwelt in Leobersdorf ist mehr als nur einen Besuch wert. Wenn man ihr kleines Refugium, ein bunt-glitzerndes, selten-seltsames Schatzkästchen betritt, verliert man sich gedanklich und emotional zurückversetzt in ein Stückchen Kindheit. „Retro“ wohin das Auge schweift: Frau bekommt Lust, sich als Prinzessin oder Rockerbraut oder Bühnenstar oder als English Lady oder-oder-oder…. zu „verkleiden“, probiert Schuhe, die nicht von dieser Welt zu sein scheinen, legt probeweise originelle Ketten und Ohrringe an, dreht sich im soeben angekleideten Petticoat wie eine Ballerina im Kreis… und kann nicht widerstehen, das eine oder andere einpacken zu lassen und mitzunehmen…

Kommentar schreiben