Wellness für Vögel

Mit ein paar wenigen Handgriffen, kannst du den gefiederten Freunden ein ganz spezielles Bad bereiten. Alte Blumentöpfe und Untersetzer werden zur Wellnessoase für Insekten und Vögel.

Vögel brauchen auch im Sommer unsere Unterstützung. Besonders bei hohen Temperaturen suchen sie Wasserstellen auf. Solche Vogelbäder kann man mit wenig Aufwand herstellen und auch noch sehr hübsch bearbeiten. Vielleicht hast du noch ein paar leere Blumentöpfe übrig, dann hast du schon eine tolle Grundlage für den kleinen Wellnesstempel für die fliegenden Freunde.

Aber auch Insekten freuen sich über kleine Wasserstationen auf Balkonen, Terrassen oder auf der Fensterbank. Solche kleinen Hübschigkeiten kannst du nachts aber auch als Kerzenhalter verwenden, ehe sie tagsüber wieder attraktiv für Tiere werden.

Und so geht´s

Schwierigkeitsgrad: 1

1 echt easy, 2 bissi schwerer, 3 mittel, 4 für Geübte, 5 Talent gefordert

Vögel brauchen zum Plantschen einen seichten Pool, in dem sie stehen und sich vergnügen können. Ein Pflanzenuntersetzer hat dafür perfekte Voraussetzungen. Da Vögel aber glatte Oberflächen meiden, habe ich mich für eine Art Waschbeton entschieden, die ich ihnen in die Schale gegossen habe. Das geht so: Fugenmasse (bekommst du im Baumarkt für unter 5 Euro) nach Vorgabe anrühren und in den Untersetzer streichen. Bedecke sowohl den Boden, als auch den Rand der Schale.

Hobbybeton oder Fließenmörtel eignen sich ebenso zur Verarbeitung. Vielleicht hast du ja noch Reste zu Hause und kannst diese dafür verwenden.

Streue den Kiesel in die Untertasse und drücke die Steine mit den Fingern in die feuchte Masse. Wische mit einem feuchten Tuch den Rand der Schale ab, damit du einen schönen Abschluss von der Fugenmasse hast. Lasse alles gut trocknen. Am Besten 24 Stunden.

In der Zwischenzeit kannst du dich um die Wasserstelle für Insekten kümmern.

Streiche einen kleinen Tontopf und den Untersetzer mit Acryllack ein. Das versiegelt und schützt gegen Wasserschäden. Nach dem Trocknen, mischt du das Epoxydharz an. Halte dich an die Anleitung, wieviel Härter in das Harz soll, das ist je nach Hersteller etwas unterschiedlich. In den meisten Fällen aber mischt du 50:50. Epoxydharz bekommst du online, ich empfehle gerne Rayher. Harz und Härter werden eigentlich immer gemeinsam verpackt und verkauft.

Nach dem Anmischen füllst du eine etwa 0,5 cm hohe Schichte des farblosen Harzes in den Untersetzer.

Falls du dafür einen Plastikuntersetzer verwenden möchtest, geht das bei dem Harz auch sehr gut. Und der Spiegelbruch wird sich farblich immer dem Untergrund anpassen.

Jetzt legst du die Stück für Stück vom Spiegelgranulat in das flüssige Harz. Hilf dir dabei mit einer Pinzette.

Das Harz trocknet innerhalb von 4 bis 8 Stunden auf und wird glasklar.

Für deine Vogeltränke stapelst du zwei bis drei Tontöpfe übereinander und stellst sie auf den Kopf. Die Schale mit dem Waschbeton kannst du einfach daraufstellen, da sie ein ganz beachtliches Gewicht hat. Wenn du unsicher bist, kannst du die Schale auch mit Heißkleber befestigen. Im Winter solltest du sie aber nicht im Freien stehen lassen.

Ich habe noch an den Rand der Schale zwei Dekovögel geklebt, einfach weil ich sie noch von einer alten Vogeltränke hatte.

Auch die Schale mit dem Epoxyd kannst du jetzt mit dem Heißkleber an den Topf kleben. Zur Deko habe ich noch einzelne Spiegelstücke an den Rand des Topfes geklebt. Das funktioniert auch mit dem Heißkleber ganz toll.

Jetzt musst du nur noch Wasser einfüllen und warten. Und vergiss nicht, das Wasser regelmässig zu wechseln.

Ich hoffe, ich konnte dich ein wenig inspirieren und du hast Freude am Nachbasteln. Du kannst mir auch jederzeit eine Nachricht hinterlassen. Wenn du magst, teile mir doch deine Bastel-Erfahrungen mit, ich freue mich sehr darüber. Falls du noch Fragen zum Epoxydharz oder zur Fugenmasse hast, dann kannst du mir auch gerne schreiben. Unter diesem Post, gibts ein Kommentarfeld.

Übrigens: Ideen wie diese hier, stelle ich dir im TV immer donnerstags auf Puls4 in „Café Puls am Nachmittag“ vor. Diesen Beitrag kannst du nachsehen, sobald der Link hier anzuklicken ist.

Und natürlich gibt es noch mehr Ideen von mir regelmässig auf Instagram und Facebook.

Viel Freude beim Weltverschönern!

By |2021-06-28T15:25:28+00:00Juni 24th, 2021|Machen|0 Comments

Kommentar schreiben