Ordnungshüter

Unser Lebensmitteltransport findet nicht nur in Einkaufskörben statt, sondern auch in Plastik, Tetrapak oder in Konservendosen. Ist das Lebensmittel mal zu Hause und im Magen, bleibt die Verpackung übrig. Warum also, befüllen wir sie nicht wieder?

Ordnung ist das halbe Leben, so sagt man. Und dieses halbe Leben kann man ja auch noch hübsch gestalten. Mit diesem Dosenrecycling hat mein zwei Fliegen auf einen Schlag… Ui, das sind diesmal aber viele Binsenweisheiten… Was soll’s, ihr wisst, was ich meine. Dieser Dosenorganizer ist nicht nur praktisch, sondern auch hübsch. Und den kann wirklich jeder bauen. Ob für die Küche, fürs Kinderzimmer, den Schreibtisch oder die Werkstatt…

Ein Ordnungshüter für jeden Einsatz

Schwierigkeitsgrad: 1

1 echt easy, 2 bissi schwerer, 3 mittel, 4 für Geübte, 5 Talent gefordert

Streiche die Konservendosen weiß, damit du nach dem trocknen die Servietten darauf kleben kannst. Das macht man, da die oberste Serviettenschichte sehr dünn ist und der Untergrund daher beim Serviettenkleben besser hell ist. Schneide die Servietten in der Größe deiner Dosen zu und ziehe die oberste Schichte ab. Beim Kleben wird erst der Kleber auf die Dose aufgetragen und dann die Serviette vorsichtig darauf gelegt und mit trockenen Fingern, oder einem trockenen Pinsel, glatt gestrichen. Abschließend streichst du noch einmal über das gesamte Motiv dem Serviettenkleber.

Das Holzbrett wird ebenso auf beiden Seiten weiß gestrichen und auf beiden Seiten mit passenden Servietten beklebt. Wenn alles gut getrocknet ist, kannst du die Dosen und das Brett nochmal klarlackieren, dann ist dein Ordnungshüter besser geschützt und du kannst ihn jederzeit feucht abwischen.

Um ein Loch in die Dose zu machen, durch das die Schraube passen soll, verwende einen Stichel und einen Hammer. Lege dir ein altes Stück Holz unter, damit du nicht ein Loch in deinen Tisch schlägst. Achte darauf, dass die Schraube gut durch das Loch passt, dann hast du auch keine Schwierigkeiten beim Montieren.

Stelle dein Brett auf und stelle die erste Dose davor. Das ist wichtig, damit die Dose später auch schön auf dem Tisch aufsteht und nicht in der Luft hängt, sonst wackelt deine ganze Konstruktion. Jetzt schraubst du mit einer Holzschraube die Dose an das Brett.

Als Griff für deinen Organizer suche dir einen alten Gürtel oder Riemen einer Tasche, den du nicht mehr benötigst. Schneide ihn so zu, dass er in einem leichten Bogen von einer Aussenkante zur anderen reicht, wie ein Henkel. Er sollte an den Seiten so lange sein, dass du ihn mit mindestens zwei Schrauben pro Seite fixieren kannst.

Abschließend klebst du noch jeweils ein Schild aus Tafelfolie an das Brett, damit du es später beschriften kannst, je nach Inhalt. Und da sind dir wieder keine Grenzen gesetzt – egal, ob für Stifte am Schreibtisch, Wattestäbchen im Badezimmer, Pinsel aus der Werkstatt oder Kräuter aus der Küche. Ein paar Vorschläge habe ich dir hier noch angehängt.

Ich hoffe, ich konnte dich ein wenig inspirieren und du hast Freude am Nachbasteln. Unter dem Beitrag gibts auch die Möglichkeit, mir ein Kommentar zu hinterlassen, ich freue mich immer über Post.

Übrigens: Ideen wie diese hier, stelle ich euch im TV immer donnerstags auf Puls4 in „Café Puls zu Mittag“ vor. Diese Beiträge sind auch über die Puls4 Mediathek abrufbar, falls ihr bewegte Bilder bevorzugt.

Und natürlich gibt es noch mehr Ideen von mir regelmässig auf Instagram und Facebook.

Habt eine schöne Woche!

Eure Weltverschönerin

https://www.puls4.com/cafepuls/Videos/Cafe-Puls-zu-Mittag/Selbst-gemacht-Kreativ-in-Dosen

By |2021-03-02T23:53:16+00:00Februar 25th, 2021|Machen|0 Comments

Kommentar schreiben