Schnelles Herbstgesteck

Mein Herbst wird bunt! Und er wird mir gut schmecken, ich werde viel basteln und das alles mit Kürbis. Das alles ist spannend, finde ich. So gesehen ist so ein Kürbis wie ein Überraschungsei für Erwachsene.

Der Herbst bietet reichliche Ernte nicht nur für den Teller, auch für die Wohndeko oder den Garten. Mit Kürbis kann man herrliche Tischdeko zaubern. Den Inhalt könnt ihr selbstverständlich verkochen.

Kürbis-Gesteck

Schwierigkeitsgrad: 1

1 echt easy, 2 bissi schwerer, 3 mittel, 4 für Geübte, 5 Talent gefordert

Zu allererst wird der Kürbis im oberen Drittel abgeschnitten. Den Deckel benötigt ihr nicht mehr, der wandert schon in die Küche.

Dann wird der Kürbis ausgehöhlt. Versucht so viel Fruchtfleisch wie möglich aus dem Kürbis herauszuschneiden, aber achtet darauf, die Schale nicht zu verletzen.

Legt jetzt in den Kürbisbauch eine Frischhaltefolie ein, damit später nicht alles zu schimmeln beginnt.

Steckt den Steckschwamm in den Kürbis und schneidet ihn so ab, dass er nicht über den Kürbisrand hinausragt. Mit einem Stanleymesser geht das ganz einfach.

Jetzt arrangiert noch die Blumen hübsch, danach wird der Schwamm gewässert. Noch ein kleiner Tipp: Steckt die Längeren Blumen in die Mitte und die kürzeren näher zum Rand.

Ich wünsche euch viel Freude mit eurem herbstlichen Tischschmuck! Und natürlich auch Mahlzeit!

Viel Spass beim Nachbasteln, ihr lieben Weltverschönerinnen!

By |2020-09-25T16:33:38+00:00September 25th, 2020|Machen|0 Comments

Kommentar schreiben