Hasendosen – so einfach

Kaffeedosen – Viele Verpackungen sind viel zu schade, um sie einfach so zu entsorgen. Ich schau mir immer alles dreimal an, erst wenn mir gar nichts dazu einfällt, wird es entsorgt! Aber oft ist ja auch die Verpackung mehr wert, als der Inhalt.

Dieses Upcycling macht was her. Aus leeren Kaffeedosen aus dem Supermarkt, macht man mit etwas Farbe, Möbelknöpfen und Servietten einen absoluten Hingucker!

Rohmaterial

Ich habe für dieses Upcycling Kaffeedosen verwendet. Sie sind aus Metall und haben einen Schraubverschluss. Natürlich könnte ihr jede Art von Dosen verwenden.

Material

Erst habe ich die Dosen mit Weißlack bemalt. Ihr könnt aber auch Acrylfarben oder Kreidefarben verwenden. Manchmal müsst ihr mit zwei Anstrichen rechnen.

Bohren

In den Dosendeckel bohrt ihr mittig ein Loch. Bei manchen Dosen reicht es auch, wenn ihr mit einem Stichel und einem Hammer ein Loch durchschlagt. Das Loch muss dem Schraubendurchmesser des Möbelknopfes entsprechen. Solche Knöpfe findet ihr im Möbelhandel oder Online.

Die Hasenohren sind Motive, die ich aus Servietten ausgeschnitten habe. Dazu verwendet ihr die oberste Schichte der Serviette, tragt den Kleber auf die Dose auf und legt das Motiv darauf. Vorsichtig (!) mit trockenen Fingern glatt streifen. Der Untergrund saugt nicht, also kann die Serviette leichter zerreissen, das ist aber nur eine Übungssache. Abschließend noch einmal mit dem Kleber drüberstreichen.

Aus eine Plastikdeckel habe ich mir eine Schablone gebastelt, mit der ich jetzt noch zarte Punkte auf den nicht beklebten Teil auftupfe. Dazu verwende ich einen Schablonenpinsel oder einen Schwamm. Wichtig ist, dass ich ganz wenig Farbe verwendet und so trocken wie möglich arbeitet.

Um den Rand des Deckels habe ich nochmal eine Serviette geklebt. Fertig! Und? Was meint Ihr? Welt verschönert?

Noch mehr Anleitungen und Ideen findet ihr regelmässig auf Facebook und Instagram!

By |2020-03-22T15:58:37+00:00März 22nd, 2020|Machen|0 Comments

Kommentar schreiben